Förderung von weiblichen Führungskräften im Mittelstand

Die Stabsstelle für Chancengleichheit führt gemeinsam mit BeFF - Berufliche Förderung von Frauen e.V., ISPA Consult und der Breuninger Stiftung das zweijährige Projekt durch.





Die Stabsstelle für Chancengleichheit führt gemeinsam mit BeFF - Berufliche Förderung von Frauen e.V., ISPA Consult und der Breuninger Stiftung das zweijährige Projekt „Verstärkung – Frauen in Führungspositionen sind ein Gewinn“ durch, das sich an kleine und mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg richtet. Ziel des Projektes ist es, Frauen auf dem Weg in Führungspositionen zu fördern. Im Rahmen des Projektes erhalten die teilnehmenden Unternehmen in „Betriebspartnerschaften“ kostenlose Unterstützung von erfahrenen Personalverantwortlichen, die bereits erfolgreiche und innovative Maßnahmen in der Personalrekrutierung und in Personal- und Organisationsentwicklung umgesetzt haben. Dr. Ursula Matschke, Leiterin der Stabsstelle für individuelle Chancengleichheit, Birgit Steinhardt, Geschäftsführerin von BeFF, Ursula Schwarzenbart, Director Global Diversity Office der Daimler AG, Edith Köchel, Leiterin des Referats Frauen, Wirtschaft und Technik im Wirtschaftsministerium, und Prof. Karl-Friedrich Ackermann, Geschäftsführer von ISPA Consult, stellen das Projekt vor und berichten über die zu erwartenden Vorteile für die teilnehmenden Unternehmen.

Die Auftakt- und Informationsveranstaltung findet am 2. Oktober von 10 bis 13 Uhr im Stuttgarter Rathaus statt. Das Projekt wird vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg aus Mitteln des www.beff-frauundberuf.de/



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





TV Stuttgart--TV
Videobeiträge rund um Stuttgart-
 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch max. 32 Monate bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz