Hilfen für Jugendliche, die durch die Maschen fallen

Das Jugendamt stellte im Jugendhilfeausschuss vom 12. Oktober die Erfahrungen aus den Angeboten der Jugendberufshilfe, einzelne Auswertungen der Angebote und sich daraus ergebende neue Ansätze und Antworten auf die Situation von Jugendlichen vor.





Die Situation erschwerter Übergänge in Ausbildung wird sich vor dem Hintergrund der angespannten Wirtschaftslage zuspitzen. Insbesondere für Jugendliche aus Haupt- und Förderschulen sowie Jugendliche ohne Schulabschluss wird es noch schwieriger werden, sich auf dem Ausbildungsmarkt zu behaupten.

Angebote der Jugendberufshilfe setzen insbesondere da an, wo junge Frauen und Männer kein Angebot der Agentur für Arbeit oder des JobCenters erhalten oder aus diesen Angeboten herausgefallen sind. Jugendberufshilfe ist damit eine wichtige dritte Säule im Fördersystem „u25“.

Besondere Akzente will das Jugendamt in den nächsten zwei Jahren an folgenden Punkten setzen: Entwicklung eines Angebotes für 15-bis 18-jährige Jugendliche, die bislang keinen Hauptschulabschluss erreichen konnten und ein alternatives Angebot einer konsequenten Verschränkung von Arbeiten und Lernen benötigen; Intensivierung der Unterstützung von Jugendlichen, die eine „Jungarbeiter/innen-Klasse“ besuchen; Erprobung von neuen Ansätzen der Berufsorientierung an Hauptschulen wie einem Coachingansatz für Mädchen (zur Erweiterung des Berufswahlspektrums), einem Ansatz von Gleichaltrigen/Peer-Mentoring sowie der Möglichkeit, Berufsfelder im Vorfeld von betrieblichen Praktika im Rahmen des „Berufserlebnis-Hauses“ kennenzulernen.


Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





TV Stuttgart--TV
Videobeiträge rund um Stuttgart-
 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch max. 32 Monate bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz