Chaos Computer Club

Der Chaos Computer Club Stuttgart lädt am Donnerstag, 10. September, um 19.30 Uhr in die Stadtbücherei im Wilhelmspalais zu einem Vortrag über die Paketverwaltung im Betriebssystem FreeBSD ein.





CCCS-Mitglied Kurt Jaeger erklärt, wie FreeBSD seine Anwendungen mittels Paketverwaltung, den Ports und Packages, organisiert. Der Eintritt ist frei.

Die Berkeley Software Distribution (BSD) ist eine Version des Betriebssystems Unix, die an der Universität von Kalifornien in Berkeley ab 1977 entstanden ist. FreeBSD ist eine Weiterentwicklung davon. FreeBSD stellt mittels der Ports und Packages zwei Methoden zur Installation, Steuerung und Verwaltung von Software-Systemen dar.

Ports sind Verzeichnisse, auf denen alle dafür benötigten Daten und Anleitungen zum Download des Quellcodes enthalten sind. Packages beziehungsweise Pakete sind eine Art „Programmbibliothek“, welche die jeweiligen Programmfunktionen der Ports zusammenstellt. Kurt Jaeger vom Stuttgarter Provider LF-Net thematisiert die grundlegenden Aspekte der Paketverwaltung in FreeBSD wie Änderungen, Abhängigkeiten, Updates und Sicherheitswarnungen.



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





TV Stuttgart--TV
Videobeiträge rund um Stuttgart-
 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch max. 32 Monate bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz